Home » Moderationen

Moderationen

2019 (14. Juli) 23. Internationales Thomas-Mann-Festival
Thomas-Mann-Haus, Treffen mit Buchautor und Mann-Familienmitglied  Jindrich Mann (Tschechien)

2019 (12. Juni) Litauische Botschaft Berlin
„Erinnerungskultur oder historische Politik? Erinnerung an den Zweiten Weltkrieg und Holocaust in Polen und Deutschland“.  An der Diskussion nahmen Historiker Prof. Dr. Joachim Tauber, Dr. Nerijus Šepetys und Prof. Dr. Ruth Leiserowitz (Moderatorin) teil.

2019 (23. März) Leipziger Buchmesse, Messegelände Forum OstSüdOst
Podiumsdiskussion Zwischen Sand und Himmel: Thomas Manns Sommer auf der Kurischen Nehrung, Teilnehmer: Prof. Dr. Hans Wißkirchen (Präsident der Deutschen Thomas Mann-Gesellschaft), Antanas Gailius (Thomas-Mann-Übersetzer), Prof. Dr. Ruth Leiserowitz (Moderation). 

18. Joachim-Lelewel-Gespräch: Geschichte mit Menschen. Alltagsgeschichte und die historische Forschung in Deutschland und Ostmitteleuropa. Mit Tatjana Tönsmeyer (Bergische Universität Wuppertal), Błażej Brzostek (Universität Warschau), Tomas Vaiseta (Universität Vilnius) und Vita Zelče (Universität Lettlands).
 

2018 (19. Juli) 22. Internationales Thomas-Mann-Festival Nida/Litauen
Thomas-Mann-Haus, „1918: Ende und Anfang. Depression, Pathos und Pragmatismus im deutschen Bildungsbürgertum“ Treffen mit dem Gast des Goethe Instituts Vilnius Prof. Dr. Dorothee Wierling (Deutschland). 

2018 (15. Juli) 22. Internationales Thomas-Mann-Festival Nida/Litauen
Thomas-Mann-Haus, Treffen mit dem Präsidenten der Deutschen Thomas-Mann-Gesellschaft Hans Wißkirchen, „Die Gebrüder Mann und die Weimarer Republik“

2017 (13. November) Jagiellonian University, Krakau
Internationale Konferenz Current Research on Auschwitz History and Memory von EUROPEAN ASSOCIATION FOR HOLOCAUST STUDIES (EAHS), Panel 3: Perpetrator Perspectives of the Holocaust

2017 (16. Juli) 21. Internationales Thomas-Mann-Festival Nida/Litauen
Thomas-Mann-Haus, Treffen mit dem Autor Manfred Flügge (Deutschland), Lesung aus: Das Jahrhundert der Manns.

2017 (2. Februar) DHI Warschau,
Tagung , Session 6 Künstlerische Repräsentationen des Imperiums Artistic Representations of the Empire.

2016 (20. Juli) 20. Internationales Thomas-Mann-Festival Nida/Litauen
Thomas-Mann-Haus, „Kriegstrauma: Kämpfe um eine Diagnose“, Treffen mit der Psychologin Danute Gailiene.

2016 (17. Juli) 20. Internationales Thomas-Mann-Festival Nida/Litauen
Thomas-Mann-Haus, Rundtischgespräch „20 Jahre Thomas-Mann-Kulturzentrum“ mit der Germanistin und Literaturwissenschaftlerin Irena Veisaitė, Alvydas Nikzentaitis, Goethe Institut: Irmtraud Hubatsch, Johanna Keller und Berthold Francke

2016 (19. April) Deutsches Historisches Institut Warschau
Podiumsdiskussion über Ostpreußische „Wolfskinder“, Veranstaltung des DHI und der Litauischen Botschaft in Warschau. Drei Buchautoren zum Thema. Dr. Christopher Spatz (Ostpreußische Wolfskinder: Erfahrungsräume und Indentitäten in der deutschen Nachkriegsgesellschaft)  Alvydas Šlepikas (Mein Name ist Maryte) (Wolfskinder, Grenzgänger an der Memel) Ruth Leiserowitz (Kibelka)


Moderationen zwischen 2012 und 2019 werden überarbeitet und demnächst ergänzt


2015 (16. November) Deutsches Historisches Institut, Warschau 
Rahmenbedingungen der deutschen Einheit – Die Rolle Polens
Podiumsdiskussion mit Janusz Reiter, Peter Hartmann, Krzysztof Ruchniewicz.

2015 (18. Juli) 19. Internationales Thomas-Mann-Festival Nida/Litauen
Thomas-Mann-Haus, Buchpräsentation des „Konzert für die linke Hand“ von Lea Singer unter Beteiligung der Komponist Šarūnas Nakas.

2015 (14. Juli) 19. Internationales Thomas-Mann-Festival Nida/Litauen
Thomas-Mann-Haus, „Zwischen Heil und Hölle: die französischen Intellektuellen und der Erste Weltkrieg“. Treffen mit dem französischen Historiker Étienne Francois.

2014 (17. Juli) 18. Internationales Thomas-Mann-Festival Nida/Litauen
Thomas-Mann-Haus, „Expressionismus und Weltanschauungsroman“ Treffen mit Prof. Silvio Vietta (Deutschland).

2014 (14. Juli) 18. Internationales Thomas-Mann-Festival Nida/Litauen
Thomas-Mann-Haus, „Der nüchterne Geist des Sommers. Ostmitteleuropas Aufbruch in das neue Jahrhundert“ Treffen mit dem Historiker Maciej Górny (Polen). 

2013 (18. Juli) 17. Internationales Thomas-Mann-Festival Nida/Litauen Thomas-Mann-Haus, Treffen mit Prof. Aleida Assmann (Konstanz) „Suche nach der Heimat“.

2013 (16. Juli) 17. Internationales Thomas-Mann-Festival Nida/Litauen
Nachmittag der Freunde des Thomas-Mann-H. Nicola Knoth,  Herausgeberin der Feuilletons von Hedwig Pringsheim.

2012 (12. Oktober) DHI Warschau Internationale Konferenz
Panel V: Imperiale Nationalismen: Weltpolitik und Nationalitätskonstruktion in Russland und Deutschland.

2012 16. Internationales Thomas-Mann-Festival Nida/Litauen
(16. Juli) Buchvorstellung und Lesung: Frido Mann „Mein Nidden“
(19. Juli) Buchvorstellung und Lesung: Eugen Ruge „In Zeiten des abnehmenden Lichts“

2012 (25. April) Deutsche Botschaft Warschau mit Friedrich-Ebert-Stiftung Warschau
Auf dem Weg zur Freiheit, Friedliche Revolution in Polen und Deutschland 1989/90, anläßich des Erscheinen des Buches von Dr. Gunther Hofmann, u.a. mit Adam Krzeminski/Polityka im Podium.

2011 (31. März) Deutsches Historisches Institut Warschau
Dynamization of Gender Roles in Wartime: World War II and its aftermath in Eastern Europe.

2010 (10. Mai) Uniwersytetu Wrocławskiego, Wroclaw Polen
Block 1, Internationale Deutschlandforschung – Blick von Außen

2010 (31. Januar) Haus am Dom, Frankfurt/M. – Aufzeichnung HR2
Eine Veranstaltung des Deutschen Kulturforums östliches Europa in Zusammenarbeit mit dem Akademischen Zentrum Rabanus Maurus, dem Hessischen Literaturrat, dem Deutsch-Litauischen Forum e.V., der Hessischen Landeszentrale für poltische Bildung.
Exil und Ghetto in Kaunas der Komponist Edwin Geist (Zeitzeugengespräch – Konzert)

2008 12. Internationales Thomas-Mann-Festival Nida/Litauen
(15. Juli)  Arnd Heling, „Wasser und Wald im Ostseeraum. Natur- und Kulturlandschaft im XXI. Jahrhundert“
(16. Juli) Buchvorstellung und -lesung: Frido Mann, Achterbahn 

2008 (5. März) Max-Liebermann-Haus in Berlin, Pariser Platz 7
Stiftung Brandenburger Tor in Kooperation mit der Litauischen Botschaft
„Thomas Mann und Litauen. Geschichte eines Sommerhauses“
Mit Antanas Gailius (Vilnius), Dr. Inge Jens (Tübingen)

2006 10. Internationales Thomas-Mann-Festival Nida/Litauen

2006 (10. März) DPG Berlin, Alte Feuerwache in Zehlendorf Berlin
Vortrag und Gespräch mit Andreas Kossert über sein neues Buch „Ostpreußen – Geschichte und Mythos“.

2005 9. Internationales Thomas-Mann-Festival Nida/Litauen

2005 Evangelischer Kirchentag in Hannover. Zentrum Heimat

2004 Mit-Ost-Festival Vilnius 

2003 Ökumenischer Kirchentag in Berlin. Hoffnung Europa 2002

2002 Frankfurter Buchmesse. Gastland Litauen
„Die Rückkehr der Städte: Klaipeda – Kaliningrad – Vilnius – St. Petersburg“
Mit Prof. Dr. Karl Schlögel (Deutschland), Prof. Tomas Venclova (USA) und Andrej Bitow (Russland)

2002 6. Internationales Thomas-Mann-Festival Nida/Litauen,
„Das Exil der Familie Mann“
Mit Frido Mann (Deutschland) und Dominique Miermont (Frankreich) „Exil – ein Jahrhundertzustand?“
Mit Tomas Venclova (USA) und Egidijus Aleksandravicius (Litauen)